Bundesweiter Vorlesetag - Grundschule Mehren beteiligt sich

Am 22.11.2017 veranstaltet die Grundschule Mehren ihren "Vorlesetag". Wie in den Jahren zuvor, haben alle Schüler die Möglichkeit, aus einem reichhaltigen Angebot an Kinderliteratur drei Bücher auszusuchen, aus denen in drei aufeinanderfolgenden Lesezeiten von jeweils zwanzig Minuten vorgelesen wird.

Folgende Liste zeigt die Auswahl der angebotenen Kinderbücher:
Buchtitel,

 kurze Beschreibung, Vorleser

Hurz Burz, der Schnurz von der Wurz, ist ein kleines, geheimnisvolles Männchen. Er lebt in einer Höhle im Wald unter der Wurzel eines Baumes. Die Geschichte, wie er sich mit einer Menschenfamilie angefreundet hat, lässt sich eigentlich gar nicht erzählen, weil Burze so geheim sind….

(Christin Otten)

Tafiti, ein kleines Erdmännchen, möchte gerne wissen, was sich denn hinter dem Hügel verbirgt, den es in der Ferne jeden Tag sieht.

Ist dort die Welt zu Ende?

Auf seiner Reise erlebt Tafiti einige Abenteuer und lernt neue Freunde kennen.

 (Gudrun Krenciszek)

 

Lilli liebt ihren Opa über alles. Mit ihm kann sie stundenlang auf der Schaukel sitzen und Wolken gucken. Niemand entdeckt in den Wolken so schöne Figuren wie Opa. Auf einmal ist Opa tot, und niemand kann Lilli sagen, wohin er gegangen ist. Lilli ist wütend, schließlich hatten sie und Opa noch so viel zusammen vor. Allmählich versteht Lilli, dass er nie mehr zurückkommen wird. Traurig nimmt sie auf der Beerdigung Abschied. Eins weiß sie jedoch ganz sicher: Sie wird Opa niemals vergessen, auch wenn er beim Wolkengucken nicht mehr neben ihr sitzt.

Dies ist zwar eine traurige Geschichte, aber sie zeigt uns, wie wir mit einer solch traurigen Situation, dem Tod eines lieben Menschen, umgehen können.

(Beatrix Fochs)

 

Der große Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, muss man einen erfinden. Die kleine Maus droht jedem, der sie fressen will, mit dem schrecklichen Grüffelo. Dabei gibt's Grüffelos gar nicht ...
Doch dann taucht er plötzlich wirklich auf, und sein Lieblingsschmaus ist Butterbrot mit kleiner Maus. Aber was eine clevere Maus ist, die lehrt auch einen Grüffelo das Fürchten.

 

(Monika Theisen)

Mitten im Wald, zwischen Räubern, Graugnomen und Wilddruden, wächst Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, auf. Eines Tages trifft sie auf ihren Streifzügen Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Sippe von Borka und freundet sich mit ihm an. Gemeinsam erleben sie spannende Abenteuer…

(Anne-Kathrin Borns)

 

Jede Nacht pünktlich zur Geisterstunde erwacht das kleine Gespenst. Vergnügt geistert es durch die alten Gemäuer der Burg Eulenstein und besucht seinen Freund, den Uhu Schuhu. Wie schön wäre es, einmal die Welt bei Tag zu erleben, ein einziges Mal nur!, schwärmt es ihm ein ums andere Mal vor. Doch als dieser Wunsch unversehens Wirklichkeit wird, beginnt ein aufregendes Abenteuer, nicht nur für das kleine Gespenst!

(Christiane Kiefer-Franzen)

 

Herr Taschenbier ist ein ängstlicher Mensch. Er fürchtet sich vor seiner Zimmerwirtin, vor seinem Chef und überhaupt vor allen Leuten, die schimpfen und befehlen - bis ihm eines Samtags ein Sams über den Weg läuft und kurzerhand beschließt, bei ihm zu bleiben. Das Sams ist ein furchtloses, ja beinahe respektloses Wesen, das sich von nichts und niemandem einschüchtern lässt, das überall freche Bemerkungen macht und zurückschimpft, wenn andere schimpfen. Herrn Taschenbier ist das anfangs furchtbar peinlich und er versucht auf alle möglichen Arten, das Sams wieder loszuwerden. Aber seltsam: Je länger es bei Herrn Taschenbier bleibt, desto lieber gewinnt er das Sams.

(Melanie Thiel)

Lilli, Flosse und der Seeteufel von Cornelia Funke

Die kleinen Nixlinge Lilli und Flosse wohnen tief unten im Ozean in einem Riff. Sie sind dicke Freunde und ganz schön mutig. Zweibeiner? Riesenkraken? Alles nur Angstmachgeschichten der Erwachsenen- glauben sie. Doch dann taucht das U-Boot Seeteufel plötzlich aus dem Nichts auf. In ihm warten die Schnorchels nur darauf, eine kleine Nixe für ihr riesiges Aquarium zu fangen. Lilli und Flosse geraten in große Gefahr und ein spannendes Unterwasserabenteuer beginnt.....

 

(Dorothée Irle)

Ich wars nicht!

Im Wald herrscht große Aufregung, weil alle Himbeeren gestohlen wurden. Doch wer wars? Das Rabenmädchen Sabine wird sofort verdächtigt und auch ein Beweisstück liegt direkt unter ihrem Baum. Sabine ist über die Beschuldigung ihrer Freunde tief gekränkt und will den Wald verlassen.

War sie es wirklich oder steckt etwas ganz anderes hinter dem mysteriösen Fall?

Und was hat eine wandernde Himbeerkolonie mit dem Vorfall zu tun?

Wenn du wissen möchtest, was wirklich passiert ist, dann hör genau zu bei der Bildergeschichte „Ich wars nicht!"

(Anika Luxemburger)

(Susanne Rhodius)
(Melissa Linn)
(Gaby Schmidt)
(Eva Lahsik)